Banner

Amazon will Pleite-Malls in Versandzentren umwandeln

0

In der Corona bedingten Schwächephase des Einzelhandels könnte Amazon erneut zum großen Profiteur werden. Denn viele zum Großteil geschlossene Einkaufszentren bieten aufgrund der exzellenten Lage sowie Infrastruktur die Möglichkeit der Umfunktionierung in ein Fullfillment-Center. Dadurch wäre Amazon in der Lage, seinen Kunden einen noch besseren Service zu gewähren und die Lieferzeiten zu verkürzen.

Die Idee wird vermutlich bald zur Realität. Denn die Eigentümer der größten Kette von Einkaufszentren, die Eigentümer der Simon Property Group, beraten aktuell darüber, mehrere Läden der Marke Sears und JC Penney an Amazon zu vermieten, um so die Kosten der leerstehenden Objekte zu senken und Mieteinnahmen zu generieren. Somit könnte das Unternehmen, welches maßgeblich zum Rückgang im Bereich des Einzelhandels beigetragen hat, zusätzlich Profit schlagen. Im Detail handelt es sich um 63 JC Penney und 11 Sears Geschäfte.

Bereits jetzt vermietet die Simon Property Group Parkplätze von Einkaufszentren, auf denen Amazon seine Lieferfahrzeuge parkt.

Comments are closed.