Banner

Bundesregierung: Kleine Firmen sollen um 360 Millionen entlastet werden

0

Die Bundestagswahlen 2017 rücken langsam näher. Deswegen verteilt die Bundesregierung erste Geschenke an die Wähler. Kleine Unternehmen sollen durch Bürokratieabbau um jährlich 360 Millionen Euro entlastet werde, so die Rheinische Post.

Der Schwellenwert für Rechnungen bei Kleinbeträgen solle von derzeit 150 Euro auf 200 Euro angehoben werden. Arbeitgeber mit lediglich ein oder zwei Mitarbeitern sollten durch das neue Gesetz zudem davon profitieren, dass der Schwellenwert für das Lohnsteuer-Anmeldeverfahren von 4.000 auf 5.000 Euro angehoben werde.

Offen ist noch, wann der Gesetzentwurf durch den Bundestag gehen soll.

 

Foto: : mavoimages/Depositphotos

Comments are closed.