Banner

China-Krise: Industrie auf tiefsten Wert seit 2009

0
Analysten rechnen für August durchschnittlich mit einem Wert von 47,5 Punkten beim Einkaufsmanagerindex der verarbeitenden Industrie. Alles unter 50 Punkten signalisiert einen Abschwung am Markt. Das berichtet das chinesische Magazin „Caixin“.
Chinas Fabriken fuhren ihre Produktion wieder runter, Verkaufspreise und Mitarbeiter wurden reduziert. Aufträge aus dem In- und Ausland haben stark abgenommen. Die Wirtschaft in China durchläuft einen großen Umbauprozess. Das alte Modell, für den Westen günstige Produkte zu produzieren, stößt an Grenzen.
Die Führung in Peking versucht zu beruhigen. Noch am Dienstag hatte Chinas Präsident Xi Jinping bei einem Staatsbesuch in den USA ein positives Bild dargestellt.
Nur 7,3 Prozent wuchs die Wirtschaft im letzten Jahr. Langsamer ist die Volkswirtschaft seit einem Vierteljahrhundert nicht gewachsen. Das Wachstumsziel für dieses Jahr von der Führung in Peking liegt bei sieben Prozent. In Prognosen der asiatischen Entwicklungsbank liegt das Wachstum nur bei 6,8 Prozent.

Comments are closed.