Banner

Airbnb-Börsengang wird heiß erwartet und hoch gehandelt

0

Es wird der letzte große Börsengang und wird von vielen Anlegern heiß erwartet – Airbnb wagt seinen großen Börsengang an der US-Technologiebörse Nasdaq. In einer Zeit, in der die Tourismus- und Hotelbranche durch die Corona-Pandemie schwer zu kämpfen hat, plant Airbnb, am kommenden Donnerstag, seinen Schritt auf das Parket. Dadurch zeigt Airbnb auch, dass sie weniger ein Tourismusunternehmen sind, sondern vielmehr ein Tech-Unternehmen.

Im Gegensatz zu der Hotelbranche, betreibt Airbnb keine eigenen Hotels, sondern stellt die Plattform zur Verfügung, auf der private und geschäftliche Anbieter Wohnungen und Immobilien anbieten können. Airbnb erhält bei jeder erfolgreichen Vermittlung einen Anteil der Summe oder der Servicepauschale.

Bis vor kurzem wurde damit gerechnet, dass die Preisspanne der angebotenen Aktien bei 44 bis 50 US-Dollar liegen würde. Am Montag teilte das Unternehmen mit, dass die Preisspanne pro Aktie auf 56 bis 60 US-Dollar angehoben werde. Bis zu 3,1 Milliarden Dollar könnte das Unternehmen dadurch einsammeln. Damit wäre das Unternehmen 41,8 Milliarden Dollar wert.

 

 

Comments are closed.