Banner

Quarantäne länger als zwei Wochen

0

Wer mit einem Corona-Infizierten in Kontakt kommt, wird in der Regel in Isolation geschickt. Selbst dann, wenn die Kontaktperson einen negativen Test nachweisen kann, gilt weiterhin die 14-tägige häusliche Isolation. Die Begründung: Das Virus kann innerhalb der zwei Wochen jederzeit ausbrechen und bleibt solange unentdeckt.

Wer jedoch denkt, nach den 14 Tagen ist der Spuk automatisch vorbei, irrt. Denn nur das örtliche Gesundheitsamt kann die verhängte Quarantäne wieder aufheben. Bei derzeit sehr überlasteten Behörden kann es also immer häufiger vorkommen, dass Kontaktpersonen nicht „befreit“ werden. Auch wessen Frist am Wochenende ausläuft, kann Pech haben. Verlassen werden darf die Wohnung erst dann, wenn das Gesundheitsamt grünes Licht gibt.

 

Bild: volodymyrshtun despositphotos

Comments are closed.