Banner

Disney verschiebt „Star Wars“ und „Avatar“

0

Die Walt Disney Company hat am Donnerstag angekündigt, die Premieren einiger Disney-Blockbuster zu verschieben. Die Realverfilmung des 1998 erschienen Zeichentrick-Films „Mulan“ wurde immer wieder verschoben. Nun hat Disney den Film auf unbestimmte Zeit verschoben.

Auch die Filme der beiden großen Franchise Sparten „Star Wars“ und „Avatar“, die für die Jahre 2021 bis 2027 geplant waren, werden nun jeweils um ein Jahr nach hinten verschoben. „In den vergangenen Monaten ist deutlich geworden, dass nichts festgeschrieben ist, wenn es darum geht, wie wir in dieser globalen Gesundheitskrise Filme herausbringen“, zitiert die Nachrichtenagentur Reuter einen Disney-Sprecher: „Heute bedeutet das, dass unsere Startpläne für ‚Mulan‘ pausieren, während wir untersuchen, wie wir diesen Film am besten zu den Zuschauern der Welt bringen können.“

Neben Disney hat auch das Studio Warner Bros. bereits angekündigt, dass der Action-Thriller „Tenet“ von Christopher Nolan, nicht im August sondern zu einem unbestimmten späteren Datum 2020 in die Kinos kommen solle.

Für die Kinobetreiber sind die Ankündigungen von Disney und Warner Bros. ein weiterer Rückschlag. Um die Menschen wieder in die Kinos zu locken, sind große Blockbuster essenziell. Diese fallen nun aber weg oder werden verschoben. Vor Disneys Ankündigung hatte am Donnerstag schon AMC Theatres, die weltweit größte Kinokette, bekanntgegeben, die Widereröffnungen der US-amerikanischen Kinos auf „Mitte bis Ende August“ zu verschieben, berichtet CNN Business.

 

 

Comments are closed.