Banner

Legendärer Cirque du Soleil pleite

0

Der berühmte Cirque du Soleil entlässt 3500 von 4900 Mitarbeitern und hat Pfändungsschutz beantragt, um sich vor der Insolvenz zu retten. Durch die Corona-Pandemie musste das Unterhaltungsunternehmen alle seiner aufwändigen und beliebten Shows absagen, darunter sechs Vorstellungen in Las Vegas im März und seine weltweiten Tourneen. „Mit null Einnahmen durch Covid-19 musste das Managment entschieden handeln“, wird der Chef Daniel Lamarre vom BBC zitiert.

Aus der Firmenleitung hieß es, dass die Anteilseigner die Verbindlichkeiten des kanadischen Perfomance-Veranstalters übernehmen und noch einmal 300 Millionen US-Dollar zuschießen werden. Die Provinz von Quebec, in der der Cirque du Soleil ansässig ist, gewährt ein Darlehen von 200 Millionen Dollar. 20 Millionen werden bereitgestellt, um den betroffenen angestellten und selbstständigen Mitarbeitern zu helfen.

Man beabsichtige, die „wesentliche Mehrheit“ der Entlassenen wieder einzustellen, sobald es die Geschäftslage wieder zulässt und der Betrieb wieder aufgenommen werden kann. Der Cirque du Soleil hat bei Gericht Pfändungsschutz nach kanadischem Recht beantragt, der vor rechtlichen Schritten durch die Gläubiger schützen kann.

 

Foto: Cirque du Soleil

Comments are closed.