Banner

Til Schweiger: Vater warnte vor Xavier Naidoo – warum er trotzdem hinter ihm steht

0

Til Schweiger, der öffentlich kein Blatt vor den Mund nimmt, muss für seine Position oft Kritik einstecken. Doch jetzt stellt er sich hinter den derzeit umstrittenen Sänger Xavier Naidoo.

Im Interview meinte er über Naidoo: “Ich mag den Kerl“.

Die wirren Videos von Xavier Naidoo hat ihm sein Vater gesendet. Schweiger sagt, er habe automatisch das Gefühl, sich hinter Leute zu stellen, auf die nur draufgehackt wird. Til Schweiger muss oft seine Freunde von früher trösten, da diese es unfair finden, wie er dargestellt wird, aber er meint, dass sich niemand damit befassen muss, solange es ihn nicht kaputt macht.

Der Hamburger hat sich mittlerweile von dem Wunsch verabschiedet, von allen Kritikern geliebt zu werden.„Lasst uns ein Thema nehmen, das den Kritikern gut gefällt, dann drehen wir den Film in schwarz-weiß mit möglichst wenig Schnitten und ganz langen Einstellungen und versuchen, jeglichen Erzählrhythmus zu vermeiden“, sagte er aus Spaß zu seinen Kollegen.

Auch seine Ex-Frau Dana hat in dem Interview ihr Fett wegbekommen. Er stellte klar, dass er ihr Buch nicht gelesen hat, da dort zu viele private Details über ihre Ehe stehen und er, wie auch seine Kinder, sehr enttäuscht von ihr seien.

 

Bild: Imago Images/Reiner Zensen

Comments are closed.