Autor: Backhaus Verlag Redaktion

Amazon will eine Position im Bereich Digitalwährung und Blockchain besetzen. Gerüchte um die Stellenausschreibung bescherten Bitcoin am Anfang der Woche einen Kursaufschwung jenseits der 40.000 US-Dollar-Marke. Noch im April wies die Cyberwährung ein Hoch von 64.863 US-Dollar auf, bis die von Tesla-CEO Elon Musk im Mai geäußerte Kritik an der klimaschädlichen Energiebilanz des digitalen Coin diesen unter die 30.000 US-Dollar Marke beförderte. Dort bewegte sich der Bitcoin bis zu seinem Kursanstieg nach dem durch die Amazon-Anzeige ausgelösten Gerüchte. Auch Musks Ankündigung, wahrscheinlich wieder Bitcoin als Zahlungsmittel beim Kauf eines Tesla-Autos zu akzeptieren, hat zu dem Anstieg beigetragen. Die Veröffentlichung von…

Read More

Das Start-up »Landis Technologies«, erhebt 165 Millionen US-Dollar von mehreren Investoren, darunter Jay-Zs Plattenlabel »Roc Nation« und Will Smiths Risikokapitalfirma »Dreamers VC«. Das von Cyril Berdugo und Tom Petit gegründete Unternehmen richtet sich an Menschen, die sich den Kauf eines Hauses nicht leisten können. Der typische »Landis«-Kunde kauft mit einem Budget zwischen 110.000 und 400.000 US-Dollar das erste Mal ein Haus. Die 165 Millionen US-Dollar der Investoren, in denen Fremd- und Eigenkapital enthalten sind, reichen für den Erwerb von etwa 1.000 Häusern in der Finanzierungsreichweite der typischen »Landis«-Kunden. Bei einem typischen Ablauf kauft das Start-up ein Haus und vermietet es…

Read More

Mehr Transparenz und die Einhaltung des EU-Rechts – dies fordern die Europäische Kommission und die nationalen Verbraucherschutzbehörden von Google, denn der Internetkonzern stand wegen der Funktionsweise seiner Suchmaschine, den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und dem späten Melden illegaler Inhalte in der Kritik. Verbraucherinnen und Verbraucher sollen über das Zustandekommen der Ergebnisse im Google-Ranking und darüber, ob Geldzahlungen dabei eine Rolle spielen, aufgeklärt werden. Künftig sollen daher die Endpreise von Flügen und Hotels angezeigt werden, in die Gebühren und Steuern bereits einkalkuliert sind. »Die Verbraucherinnen und Verbraucher in der EU dürfen nicht in die Irre geführt werden, wenn sie Suchmaschinen zur Urlaubsplanung nutzen»,…

Read More

Der raketenbetriebene Flug am 11. Juli, welcher Multimilliardär Richard Branson etwa 86 Kilometer hoch ins All schoss, katapultierte auch den Wert seiner Weltraumfirma Virgin Galactic in neue Dimensionen. Am Montag nach dem Trip stiegen die Aktien im vorbörslichen Handel um 22 Prozent, erhöhten den Marktwert des Unternehmens um etwa 841 Millionen US-Dollar und übertrafen dessen im Februar erreichten Höchststand. Bis Freitag vor dem Flug hatten die Aktien ihren Wert auf etwa 11,8 Milliarden US-Dollar gesteigert. Gemeinsam mit fünf Mitarbeitern seiner 2004 gegründeten Firma erlebte der 70-jährige Milliardär während des etwa einstündigen Flugs für wenige Minuten Schwerelosigkeit. Der Erfolg der Mission…

Read More

Erstmals seit ihrer Gründung im Jahr 1967 veröffentlichte die Güterverwaltung des Apostolischen Stuhls (APSA) ihre Jahresbilanz. Mehr als 5.000 Kirchen und Anlageimmobilien befinden sich weltweit im Besitz der katholischen Kirche. Allein 4.051 Immobilienbestände befinden sich in Italien und 1.123 in London, Genf, Paris und weiteren Städten. Die neue Transparenz zeigt jedoch, dass die Kirche aufgrund scheinbar jahrelang betriebener Misswirtschaft mit einem Haushaltsdefizit zu kämpfen hat. Auf dem von der Kirche geführten Nachrichtenportal »Vatican News« gab der Präfekt des Wirtschaftssekretariats Juan Antonio Guerrero Alves als der oberste Finanzchef der Kurie an, dass die Wirtschaftsbilanz des Vatikans im Corona-Jahr deutliche Einbrüche zu…

Read More

Wie hoch das jährliche Bruttogehalt sein muss, um zu dem oberen Prozent der Reichen zu gehören, zeigte das »Manager Magazin« in einer Analyse. In Deutschland sei dafür laut einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) ein Bruttogehalt ab 150.000 Euro, umgerechnet etwa 176.000 Dollar, erforderlich. Zum Vergleich des allgemeinen Wohlstandsniveaus wurde das Bruttonationaleinkommen je Einwohner ins Verhältnis gesetzt, das vom Statistischen Bundesamt (Destatis) nach der Atlas-Methode berechnet wird. Danach lag Deutschland zuletzt bei einem Bruttoneinkommen von 43.490 Dollar pro Einwohner. Für die Vergleichsanalyse wurde auf Daten der World Inequality Database und eine Übersicht von »Bloomberg« zurückgegriffen. Hiernach zähle in…

Read More

YouTuber können über die neue Funktion »Super Thanks« ihre Einnahmen steigern. Im Wettbewerb mit TikTok und Instagram hat die Video-Plattform neben »Super Chat« und »Super Sticker« eine Funktion ins Leben gerufen, mit der Kreativschaffende Geld verdienen und die Beziehung zu ihren Zuschauern stärken können. Um »Super Thanks« nutzen zu können, müssen YouTuber die Funktion zunächst über die Einstellungen in ihrem Kanal aktivieren. Danach erscheint unter den Videos ein Herz mit einem US-Dollar-Zeichen. Nutzer können darüber die Höhe ihres Geldgeschenkes mit wahlweise 2, 5, 10 oder 50 Euro festlegen und einen Kommentar eingeben, der farbig unterlegt und mit einem animierten GIF…

Read More

»Geld ist geprägte Freiheit«, erklärte der Unternehmer, Publizist und Reichenforscher Rainer Zitelmann in einem Interview mit der »WirtschaftsWoche«. »Finanzielle Freiheit heißt: Ich entscheide, ob ich arbeite, was ich arbeite, wie ich arbeite, wo ich arbeite, mit wem ich arbeite.« Für den 64-Jährigen beginnt sie mit einem Nettovermögen von zehn Millionen Euro. In seiner Studie »Psychologie der Superreichen« hat er sich mit Persönlichkeitsmerkmalen von Vermögenden beschäftigt. Reiche lieben es, oft gegen den Strom zu schwimmen, so der Reichenforscher. Auch neigen sie nicht dazu, die Schuld für Niederlagen bei anderen Menschen oder äußeren Umständen zu suchen, sondern bei sich selbst. Und sie…

Read More

Bereits am Dienstag wurden laut der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) von Rheinland-Pfalz zwölf Starlink-Satellitenschüsseln in den von der Unwetterkatastrophe betroffenen Gebieten aufgestellt, um den Flutopfern einen kostenlosen Internetzugang zur Verfügung zu stellen. Starlink ist ein von Tesla-Chef Elon Musk und seiner Raumfahrtfirma SpaceX betriebenes Internetprojekt, das durch im Orbit befindliche Satelliten einen weltweiten Internetzugang, auch in aus wirtschaftlichen oder anderweitigen Gründen nicht versorgten Gebieten, bereitstellen soll. Das Projekt befindet sich seit 2020 in der Testphase. Insgesamt 35 Starlink-Schüsseln sollen in den von der Naturkatastrophe betroffenen Gebieten in Rheinland-Pfalz errichtet werden, da das Hochwasser Festnetzleitungen, Verteilerkästen und Mobilfunksendestationen zerstört hat und…

Read More

Bereits 2019 hatte Facebook-CEO Mark Zuckerberg US-Politikern Pläne für eine eigene Kryptowährung mit dem Namen Libra angekündigt, die universal auf dem Weltmarkt einsetzbar sein sollte. Eine Umsetzung scheiterte zunächst, da wichtige Partner sich zurückzogen und es Datenschutzbedenken gab. Ganz dem Untergang geweiht war das Projekt aber nie. Ende 2020 erfolgte eine Wiederbelebung der Kryptowährung durch die von Facebook autonom agierende Diem Association mit dem neuen Namen Diem. Der Social-Media-Riese ist weiterhin ein wichtiger Partner der aus insgesamt 27 Unternehmen bestehenden Vereinigung. Wie Ethereum oder Bitcoin basiert auch der Diem auf der Blockchain-Technologie, soll jedoch im Gegensatz zu anderen Cyberwährungen als…

Read More

Coca-Cola will seine Rezeptur von Coca-Cola Zero Sugar nach einer bereits 2017 erfolgten Veränderung weiter optimieren. Das verbesserte Produkt soll noch in diesem Monat auf den US-amerikanischen Markt kommen. Das Unternehmen wolle seinen Fans »die am besten schmeckende Coca-Cola bieten«, erklärte Rafael Prandini, Coca-Cola TM Category Lead, North America Operating Unit, in der offiziellen Ankündigung. Die neue Coke Zero Sugar enthalte zwar keine neuen Inhaltsstoffe, solle aber noch mehr wie die klassische Coke schmecken. In Deutschland wurde das Produkt bereits vor einigen Wochen mit eher verhaltenen Reaktionen eingeführt. Mit dem Geschmack erfolgte ein Relaunch des Designs, auf dem das Coca-Cola-Logo…

Read More

Das internationale Öl-Kartell Opec und seine Partnerländer, die Opec+, haben sich in einem kurzfristig einberufenen Online-Ministertreffen am Sonntag auf die Erhöhung der Öl-Förderquoten geeinigt. Ab August werde die Öl-Produktion bis auf Weiteres um jeweils 400.000 Barrel monatlich gesteigert. Dies entspricht mit einem Fassungsvermögen von 159 Liter je Barrel insgesamt 63,6 Millionen Liter Öl. Sollten die Marktbedingungen es zulassen, werde die bestehende Produktionskürzung im September 2022 enden. Seit Beginn der Corona-Pandemie war die Tagesproduktion durch die Opec+ um etwa 9,7 Millionen Barrel gekürzt worden, um die gefallenen Ölpreise aufgrund des Einbruchs der Weltkonjunktur zu stützen. Nach und nach findet nun eine…

Read More

Am Mittwoch beschloss die Europäische Zentral Bank (EZB) den Start einer zweijährigen Untersuchungsphase für den digitalen Euro als sichere Alternative zu Bitcoin, Ethereum und anderem Cybergeld. »Mit unserer Arbeit wollen wir sicherstellen, dass Bürger und Unternehmen auch im digitalen Zeitalter Zugang zur sichersten Form des Geldes, dem Zentralbankgeld haben«, sagte EZB-Präsidentin Christine Lagarde. Insofern wäre das Digitalgeld, wie auch Münzen und Bargeld, in seinem Wert relativ stabil, und nicht an die Produkte privater Geldinstitute und deren mögliche Pleiten gebunden. Der digitale Euro wäre für alle Bürgerinnen und Bürger der EU ein im Alltag einfach einsetzbares Zahlungsmittel, auf das mittels elektronischer…

Read More

Für Informationen, die zur Ergreifung und Identifizierung der für die Ransomware-Attacken verantwortlichen Hacker führen, zahlt das US-Außenministerium zehn Millionen US-Dollar, dies sind umgerechnet 8,47 Millionen Euro. Die Angriffe der von Cyberexperten in Russland und der ehemaligen Sowjetunion vermuteten Hackergruppen haben in diesem Jahr bereits immense finanzielle Schäden bei tausenden Unternehmen verursacht. Betroffen sind Pipeline-Betreiber, Nahrungsmittel-Konzerne oder zuletzt die Software-Firma Kasey. Laut Alejandro Mayorkas, dem US-Minister für Innere Sicherheit, seien auch kleine Unternehmen, Krankenhäuser, Schulen und andere Organisationen betroffen. Die Attacken mit Ransomeware verlaufen nach einem bestimmten Muster: Die Hacker verschlüsseln oder sperren ihren Opfern den Zugriff auf ihre Computersysteme und fordern…

Read More

Eine Milliarde US-Dollar will Facebook in den nächsten eineinhalb Jahren an seine App nutzenden Social-Media-Stars zahlen, um den wachsenden Kampf um Influencer zu gewinnen. Laut »Forbes« werde das Unternehmen Geld aus Werbeeinnahmen sowie Boni für die auf Facebook und Instagram verbrachte Zeit an die Influencer verteilen. In einigen Fällen wird der Social-Media-Riese auch eine Startfinanzierung für einige Kreativschaffende bereitstellen, die über die Plattformen ihre Online-Präsenz aufbauen wollen. »Wir wollen die besten Plattformen für Millionen von Creators bauen, damit sie ihren Lebensunterhalt verdienen können«, postete CEO Mark Zuckerberg auf Facebook. Die Investition in Kreative sei nicht neu, aber er freue sich,…

Read More

Nachdem Facebook-Mitbegründer und -CEO Mark Zuckerberg 2020 keine Aktien des Social-Media-Giganten verkauft hat, kehrt er nun zu alten Verkaufsgewohnheiten zurück. Laut »Forbes« hat der 37-jährige nach Unterlagen der US-Börsenaufsichtsbehörde, der Securities and Exchange Commission (SEC), seit November letzten Jahres 9,4 Millionen Aktien im Wert von 2,8 Milliarden US-Dollar abgestoßen. Ganze 90 Prozent der Verkäufe wurden von seiner Wohltätigkeitsorganisation, der Chan Zuckerberg Initiative (CZI), getätigt. Gerade mal 200 Millionen US-Dollar flossen laut Schätzungen von »Forbes« nach Abzug der Steuern in seine eigene Tasche. Zuckerbergs konsequenter Aktienverkauf begann 2016 nach der Gründung von CZI durch ihn und seine Frau Priscilla Chan. Das…

Read More

Laut »Forbes« stieg die Zahl der weltweiten Milliardäre mit einem Gesamtvermögen von insgesamt 13 Billionen US-Dollar im Zuge der Corona-Pandemie bereits 2020 um 700 auf 2700. Auch US-Milliardäre wurden durch die Pandemie um etwa 1,2 Billionen US-Dollar reicher. Ein Blick auf den Milliardärs-Index von Bloomberg bestätigt insbesondere den Erfolg von US-Tech-Unternehmern. Der von Jeff Bezos gegründete Onlinehändler Amazon baute seine Position als Markführer während der Pandemie aus. Mit einem Umsatz von 386 Milliarden US-Dollar in 2020 konnte der Onlinehändler laut dem Statistik-Portal «Statista» seinen Umsatz im 1. Quartal von 2021 im Vergleich zum Vorjahresquartal mit 74,45 Milliarden US-Dollar um etwa…

Read More

Der britische Milliardär Richard Branson hat am Sonntag mit seinem Raumschiff »VSS Unity« einen etwa vierminütigen Trip in die Schwerelosigkeit des Weltraums unternommen. Der Flug bot ihm einen exklusiven Blick auf die Erdoberfläche. »Es war einfach magisch«, sagte Branson auf der anschließenden Pressekonferenz. Damit übertrumpft der Brite den Amazon-Gründer Jeff Bezos mit seinem für den 20. Juli angekündigten Weltall-Trip. Das von Virgin Galactic, dem 2004 von Branson gegründeten Raumfahrtunternehmen, entwickelte Raumschiff startete mit einer sechsköpfigen Crew um etwa 10:40 Uhr Ortszeit von dem in der Wüste des US-Bundesstaates New Mexico gelegenen Spaceport America. Mit einer Geschwindigkeit von etwa 3.700 Stundenkilometern…

Read More

In der Europäischen Union sind bis zum gestrigen Sonntag 500 Millionen Impfdosen gegen COVID-19 ausgeliefert worden – genug, um mindestens 70 Prozent der erwachsenen Bevölkerung noch in diesem Monat vollständig zu impfen. Das hat EU-Kommissionspräsidenten Ursula von der Leyen bekanntgegeben. „Die EU hat Wort gehalten“, sagte sie am Samstag. „Unsere Impfkampagne hat sich seit Jahresbeginn enorm beschleunigt. Dieses gemeinsame Vorgehen ist ein Erfolg. Nur gemeinsam kommen wir gut aus dieser Krise.“ Jetzt müssten die Mitgliedstaaten alles dafür tun, dass die Impfungen vorankommen, erklärte die Kommissionspräsidentin. Heute bringt die Kommission zudem 250 Teilnehmer im Rahmen eines „Matchmakings“ zusammen, um die Produktion…

Read More

Einer der exklusivsten Clubs der Welt hatte kurzzeitig ein neues Mitglied: Steve Ballmer, Ex-CEO von Microsoft, steigerte sein Vermögen in diesem Jahr um 20,1 Milliarden US-Dollar und wurde in dieser Woche das neunte Mitglied im 100-Milliarden-Dollar-Club. Mit einem Vermögen von 101 Milliarden US-Dollar gehörte der 65-jährige Besitzer des Basketball-Teams der L. A. Clippers damit kurzzeitig zu dem kleinen Kreis der weltweit reichsten Milliardäre. Mit einem aktuellen Vermögen von 99,7 Milliarden US-Dollar können er und Business-Magnat Warren Buffet mit 99,6 Milliarden US-Dollar jederzeit die 100 Milliarden-Dollar-Grenze knacken. Ein Kursanstieg der Technologieaktien heizte die Vermögenssteigerungen an, wovon Ballmer und auch Oracle-Gründer Larry Ellison…

Read More